Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/nakkrimma

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie ging das noch mal mit dem Homogenisieren?

Heute habe ich mich zum ersten Mal mit Ben zusammengesetzt. Ich hatte ihn vorgestern gebeten, mir doch mal eine Email zu schreiben und mir die Themen aufzulisten, mit denen er die größten Probleme hat. Ich wollte mir diese Themen dann noch mal genau anschauen und Aufgaben vorbereiten. Leider habe ich vergeblich auf diese Email gewartet. Heute kam er dann eine halbe Stunde nach dem vereinbarten Termin zu mir und wollte, dass ich ihm alles zum Thema Homogenisieren erkläre. Mich hat dieses Verhalten ziemlich genervt. Ich bin zwar seine Tante, aber da kann man sich auch nicht so aufführen. Ich habe dann versucht, mich wieder in das Thema Homogenisieren einzulesen, aber das geht natürlich auch nicht innerhalb von wenigen Minuten. Ich habe ihn dann gebeten, kurz zu erläutern, was er schon über das Homogenisieren weiß. Und er wusste absolut nichts zu sagen übers Homogenisieren. Ich war wirklich geschockt. Er hat wirklich gedacht, er kommt zu mir und ich kaue ihm das Thema Homogenisieren vor. Aber so einfach ist das nicht. Ich nehme mir gerne die Zeit, wenn er sich bemüht. Und das tut er nicht. Er kann nicht erwarten, dass ich gute Noten regnen lassen kann.
24.10.11 18:23


Werbung


Ich würde es versuchen!

Meine Tante war gestern richtig verzweifelt. Sie hat mich gefragt, ob ich Ben in schulischen Dingen unter die Arme greifen könnte. Ich kann es natürlich versuchen, ich war in den Naturwissenschaften ja immer ganz gut. Bei mir ist das aber auch schon eine ganze Weile her. Ben muss sich natürlich auch anstrengen und die Dinge, die wir besprechen, wiederholen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er dazu bereit ist. Momentan scheint es so, als wäre ihm seine berufliche Zukunft absolut egal. Ich kann keine guten Noten für ihn herbeizaubern. Das muss ihm bewusst sein.
18.10.11 08:58


Dass es so ernst ist, wusste ich nicht!

Ich habe heute mit meiner Mutter über Ben gesprochen. Sie hat mir erzählt, dass es schon in diesem Jahr ganz knapp war mit der Versetzung. Ich dachte eigentlich, dass es alles noch okay war. So hat Ben das jedenfalls immer hingestellt. Und auch jetzt fängt es schlecht an bei ihm. Vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern hat er große Probleme. Aber auch in allen anderen Fächern hat er nicht gerade gute Ergebnisse. Ich bin mir nicht sicher, ob das alles mit der Pubertät zu tun haben kann. Aber sicherlich spielt das eine große Rolle. Er ist absolut lustlos im Moment. Alles ist ihm egal. Es ist wirklich schwierig, irgendetwas zu finden, wofür er sich begeistern kann. Wenn man ihm verschiedene Freizeitaktivitäten schmackhaft machen will, dann zuckt er immer nur mit den Schultern und schlurft lustlos hinterher. Ich frage mich, ob ich auch mal so war.
12.10.11 09:52


Bei meinem Neffen gibt es Probleme!

Ich habe einen Neffen, der 14 Jahre alt ist. Wir sind nicht wirklich weit auseinander, aber das liegt daran, dass meine Mutter und meine Tante zeitlich sehr weit auseinander lagen. Ben ist ein ganz süßer Kerl, jedenfalls war er das bis vor Kurzem. Jetzt fängt er langsam an, zickig zu werden. Ich dachte, das zeigt sich nur bei Mädchen, wenn sie in der Pubertät sind. Aber ich muss auch sagen, dass ich nicht wirklich viel Erfahrung habe, was das angeht. Meine Mutter hat eine Schwester und ich habe zwei Schwestern. Ben ist jetzt eigentlich der erste männliche Nachkomme bei uns. Vielleicht verhält er sich auch deshalb manchmal wie ein Mädchen. Außerdem ist er in der Schule richtig schlecht geworden. Das ging ganz plötzlich. Vor einem Jahr hatte er noch relativ gute Noten. Ich mache mir nun langsam ein wenig Sorgen.
5.10.11 10:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung